Bhutanesisches Bier

In Bhutan gibt es meines Wissens nur eine einzige Brauerei, die eine Art Weißbier herstellt. Mir hat es nicht geschmeckt, aber das kann auch daran liegen, dass Weißbier sowieso nicht mein Fall ist.



Reklame für diese Bier an einer Hauswand in Paro. Unser Guide wollte gar nicht glauben, dass "Weissbier" ein deutsches Wort ist.



Die Brauerei ist ein 2-Mann-Betrieb (!) und wird zusammen mit der Swiss Cheese Factory betrieben. Aber im 9.Plan der Bhutanesischen Regierung für Bumthang (Lokales Archiv) heißt es hoffnungsfroh:

"Not withstanding those constraints, the Dzongkhag has enormous potential to specialize in few selected crops. It has a good niche for taking up organic farming and thereby going for high value production of vegetables, nuts and berries. It has also emerging opportunities such as a lucrative hospitality industry, which requires supply of fresh fruits, vegetables and berries. The proposed expansion of the Beer Brewery will create a lucrative market for barley and farmers could grow this as a cash crop. The gentle terrain of the valleys makes it highly suitable for farm mechanization."