Achars und Chutneys

Achars sind mit Essig, Salz oder Öl haltbar gemachte Obst oder Gemüse und sind auch unter den Namen Pickles geläufig. Als Chutney werden in Nepal im Gegensatz dazu frisch zubereitete Mischungen bezeichnet. Allerdings werden beide Namen je nach Gegend auch anders verwendet. Achars und Chutneys ergänzen als Vitamin- und Geschmacksträger die täglichen Mahlzeiten. Vor allem nur saisonal erhältliche Früchte zu Achars und Chutneys verarbeitet. Im Allgemeinen sind Achars und Chutneys sehr scharf.

Probierteller mit Achar in einer kleinen Gaststätte bei Pokhara:

Und dazu die Vorratsbehälter am Fenster des Gastraumes:

Verarbeitet werden u.a. Mangos, Guaven, Tomaten, Kartoffeln, Kürbis, Blumenkohl, Erbsen, Rettich, Gurken usw. Vor allem die Mangos, die sehr gut im Terai gedeihen aber auch in Höhen bis zu 750 m wachsen, werden oftmals verwendet. Besonders beliebt sind auch Achars und Chutneys mit Tomaten, Rettich und Gurken.

Eine Besonderheit ist die Lapsi-Frucht, die säuerlich schmeckt und sowohl für Achars, aber auch für Süßigkeiten und Soßen benutzt wird, im obersten Bild die dunkle Kugel und hier noch mal etwas vergrößert: