Desserts
(Mitthai)

Desserts sind in Nepal als Abschluss der Mahlzeit nicht üblich. Sie werden vor allem bei festlichen Gelegenheiten oder wenn man Gäste bewirtet zubereitet oder auf dem Markt gekauft. Auf den Märkten gibt es eine Vielzahl verschiedener süßer Produkte. Es gibt sowohl original nepalesische Süßigkeiten, aber auch eine ganze Reihe, die von anderen Ländern übernommen wurden.

Reis-Doughnuts (Sel) sind eine der beliebtesten Snacks, die zu Festen oder Hochzeiten gegessen werden. Lal Mohan (Gulab Jamun) sind kleine Bällchen, die aus Milchpulver und einer Pfannkuchen-Mehlmischung gerollt werden, dann ausgebacken werden und schließlich in Zuckersirup aufgeweicht werden. Rasbari/Rasbhari sind Bällchen aus Frischkäse, die gedämpft werden und ebenfalls mit Zuckersirup gereicht werden. Eines der beiden oder auch beide Süßigkeiten wird immer bei Hochzeiten serviert. Julebi oder Jeri/Jerri sind Spiralen aus Weizenteig, die frittiert werden und in Zuckersirup eingeweicht werden. 

Pfannkuchen (Malpuwa) werden aus Weizenmehl und Sojabohnen (bhatmash) vor allem während des Holi-Festivals im Terai aufgetischt. 

Eine weitere Spezialität ist Reispudding (Kheer), der entweder für religiöse Zeremonien zubereitet wird oder Kindern im Alter von 5…7 Monaten gereicht wird und sie das erste Mal Reis essen. Der Reispudding besteht nur aus Reis, Milch und Zucker. Die Newaris bereiten einen ähnlichen Pudding aus Maismehl zu (Makaiko kheeri / Kaniya kheer).  

Ladoos /Laddoos sind kleine, süße Bällchen, die aus verschiedenen Zutaten zubereitet werden und insbesondere zu Ehren Ganeshas gespendet werden. 

Barfi oder Mawako Chiki sind Zubereitungen aus eingedickter Milch/Kondensmilch (malaicha), die mit Zucker solange gekocht wird, bis die Masse fest wird.  

Gundpak / Goondh Pak / Gundh  ist eine traditionelle nepalesische Süßigkeit. Es war die einzige Süßigkeit in Nepal bis vor wenigen Jahrzehnten Inder die Märkte mit ihren Süßigkeiten eroberten. Sie wird aus Kondensmilch, getrockneten Früchten und einem essbaren Gummi (Goondh) hergestellt. Goondh ist ausgehärteter Baumsaft von zwei Arten von Akazienbäumen und mit Kautschuk verwandt. Auch als engl.: gum acacia oder meska bekannt. 

Booniya / Bundi sind Süßigkeiten auf Mehl von Hülsenfrüchten. Es sind kleine Kügelchen die frittiert werden und im Terai sehr beliebt sind. Man kann auch Ladoos daraus machen oder es mit Joghurt mischen.

Für das Maghe Sankranti Festival wird als Spezialität ghiu-chaku salhu zubereitet, Bällchen aus Zuckerrohrmelasse mit Sesamsamen.

Auch verschiedene Porridges (jaaulo) werden als Nachtisch gegessen. Chyakhala ist Porridge aus Mais. 

Mittlerweile gibt es in den Städten natürlich auch die verschiedensten Sorten Eiscreme.