Nudeln

(Chau-chau – Nepali)

Nudeln sind in Nepal erst mit der Veränderung der Essensgewohnheiten in den letzten Jahrzehnten eingeführt worden und verändern sie mehr und mehr. Insbesondere die Instant-Nudeln haben ihren Siegeszug angetreten. Auch das mit den Instant-Nudeln genutzte Glutamat wird mehr und mehr als Würze eingesetzt. In Nepal ist Glutamat unter dem japanischen Name Azinomoto bekannt.

Nudeln sind unter den Tibetern und den Sherpas sehr populär. Sie essen hausgemachte Nudeln aus Gerstenmehl (Thukpa) in einer Suppe mit verschiedenen Gemüsen und kleinen Portionen gebratenes oder gegrilltes Fleisch.

Durch aggressive Werbung haben auch die Kinder die Nudeln als Snack entdeckt: Sie essen sie roh und benutzten die Würzung in den Verpackung als Geschmacksverstärker.

Sogar die Thukpa werden vor allem in Restaurants und Hotels mehr und mehr durch normale Instant-Nudeln ersetzt.