Reis

In Nepal wird auf 56% der landwirtschaftlichen Nutzfläche Reis (chamal – ungekochter Reis, Bhat/Bhuja – gekochter Reis) angebaut und damit ist Reis auch das Hauptnahrungsmittel für die meisten Nepalesen. Es gibt viele verschiedene Sorten Reis. Der beste und teuerste ist der Basmati-Langkornreis  sowie die Sorte masino/masina. Diese Reissorten verbreiten beim Kochen einen wunderbaren Duft. Eine weiter populäre Art ist Marsi Reis, ein weißer, rundlicher Reis, den es in verschiedenen Sorten gibt. Die Variante Tauli ist ein sehr weißer Reis und etwas billiger. Der Tapchini/Thapchinia –Reis ist rötlich gefärbt und wird von den ärmeren Schichten gegessen. Er ist schwierig zu kochen, schmeckt aber gut. Aus Tauli oder Tapchini wird auch das Reis-Bier (jaand) hergestellt. Ungeschälter Reis (Naphakelo chamal) enthält noch viele Nährstoffe. Usineko chamal ist vorgekochter Reis (par-boiled). Der Reisverbrauch pro Person pro Jahr liegt in Nepal bei knapp 100 kg (1999), mehr als 10-mal so viel wie in Westeuropa.


Der Reis wird traditionell in einem Messinggefäß mit rundem Boden (kasauri) gekocht, in modernen Haushalten natürlich auch in normalen Töpfen.

Arbeit auf einem Reisfeld:

     

Market price of milled rice marketed in 5 kg bags of some leading rice varieties in Naryangadh, Chitwan, September, 2007
(1 Euro sind ca. 110 Nepalesische Rupien):
 

Brand name

Price                                                        (Rs./kg)

Shyam Bhog‡ 28
Masuli (Pure Masuli)‡ 30
Sugandha Long† 33
Jira Masino‡ 36
Sunaulo Sugandha* 40
Rato Basmati (Lalka Basmati- without aroma) ‡ 45
Rato Basmati (Lalka Basmati)§ 48
Supriya Hulas* 52
Arati* 53
Gauri Basmati* 55
Supriya long* 55
Premium Basmati* 58
Premium Idli rice (Basmati) * 58
Makhan* 58
Hulas Basmati* 59
Jasmine (Shahnai Brand) * 74
‡Fine grain rice without aroma.
§Has light aroma,
†Indian variety without aroma
*Aromatic variety
 

Reis ist nicht nur ein Nahrungsmittel, sondern hat auch einen religiösen Wert. In jedem Gottesdienst wird Reis verwendet und symbolisiert Gesundheit, Wohlergehen und Fruchtbarkeit. Mit farbigen Reis werden Mandalas gelegt.

Ein typisches Reisgerichte ist Reis mit Gemüse – pulao. Gebratener Reis mit Fleisch wird von Nicht-Vegetarien gern gegessen. Jaulo ist Reis mit Hülsenfrüchten zusammen gekocht. Die Mischugn wird solange gekocht, bis die Hülsenfrüchet weich und breiig sind und wird als leichte Mahlzeit für Kinder und Kranke benutzt. Aber auch normale Leute essen dies gern, weil es leicht zuzubereiten ist und man es auch scharf und etwas dicker zubereiten kann. Süßer Reis (Dhakne) ist ein weiteres typisch nepalesisches Gericht. Chamre ist in Wasser eingeweichter, dann abgetropfter und in Ghee gebratener Reis, der ebenfalls mit Zucker zubereitet wird.  

Reisflocken
(Chiura – Nepali, Baji – Newari)

Gerösteter ungeschälter Reis wird im Mörser geschlagen, bis Reisflocken entstehen. Das ist eine sehr populäre Speise sowohl für Snacks als auch für normale Mahlzeiten und wird mit Gemüsen, Fleisch, Achars, Eiern usw. gegessen. Chiura wird in Nepal je nach Gegend auf verschiedene Weise hergestellt.

Während des Esthan Bhoj –Festes wird es in großen Mengen auf Bananenblättern serviert.