Obst und Gemüse

 

Aufgrund der subtropischen und tropischen Lage, der langgestreckten Nord-Süd-Ausdehnung und des unterschiedlichen Höhenprofils gibt es fast nichts, was nicht auch in Vietnam wächst. Neben den typischen tropischen Früchten haben in der Kolonialzeit auch europäische Pflanzen den Weg nach Vietam gefunden wie Spargel oder Artischocken.

   
 

Auf den Märkten ist die Vielfalt der Sorten überwältigend. Einige sollen hier im Bild vorgestellt werden.

- Wasseräpfel
- Durian
- Ananas
- Lotuskerne
- Pomelos
- Kakaobohnen
- Avocado
- Karambole (Sternfrucht)
- Bananenblüten
 


Wasseräpfel

auch Durian haben wir gesehen. Da wir sie schon in Malaysia gekostet hatten, haben wir in Vietnam darauf verzichtet

 

 

Eine junge Ananaspflanze am Rande eines Mekongarmes:


Eine Frau verkauft in Can Tho (Mekong-Delta) Lotosblüten mit reifen Lotoskernen:
  
Die Lotuskerne schmecken roh nicht besonders. Sie werden in Deutschland vor allem getrocknet verkauft.
 

 


Ein Pomelo-Baum auf einer Insel im Mekong-Delta.

 

Und eine Kakaobaum mit jungen Kakaobohnen:


Avocado-Baum mit Blüten und Früchten:
 

Karambole/Sternfrucht:
  

Bananenbüten: