Zitronenmyrthe

 

Englisch:                                        lemon myrtle

 

Die dunkelgrünen Blätter erinnern geschmacklich an Zitronengras und Limettenöl. Man nimmt frische, ganze Blätter anstelle von Kaffir-Limettenblätter als Garnitur, zum Aromatisieren von Essig, für Öle und gebackenen Fisch.

 

Zitronenmyrthe, gemahlen

Trockene, gemahlene Zitronenmyrthe wird für Brot, Pancakes, Scones, Muffins, Kuchen und Käsekuchen verwendet. Zudem nimmt man sie als Würzmittel für Reis, Fisch und Geflügel.


 

Zitronenmyrthe-Öl

Ein blaßgelbes Öl, dessen Geschmack an Zitronengras und Limette erinnert. Man verwendet es zum Aromatisieren von Sahne, Milch, Öl, Essig oder Brühe, für Saucen, Salatsaucen, Suppen und Desserts. Es wird nur sparsam kurz vor dem Anrichten verwendet.

 

Zitronenmyrthe-Fettucine

Pasta aus Weizengrieß, deren Geschmack deutlich an Zitronengras und Limettenöl erinnert. Sie wird mit einfachen Fettucine gereicht, nebeneinander oder in zwei Lagen angerichtet. Am besten reicht man sie mit wenig Sauce.