Die Hauptstadt Kralendijk

   
Kralendijk ist eine sehr kleine Stadt.
   
   
Sie besteht hauptsächlich aus dieser einzigen Geschäftsstraße, die eine Einbahnstraße ist
und wo sich täglich viele Autos durchquälen,
   
   
und dieser Hafenpromenade, wo fast täglich Kreuzfahrtschiffe anlegen und
   
   
mit vielen Angeboten die Touristen anlocken. Vom Fischmarkt ist nur dieser Pavillon übrig geblieben.
   
   
Es gibt eine Tourist-Information, eine Post, die keine Briefmarken mehr hat
(nur selbstklebende Strichcode-Aufkleber)
   
   
und Banken mit Geldautomaten. Am Hafen finden wir ein Denkmal für Simon Bolivare
   
   
und eine alte Festung - das Oranje-Fort.
 
Diese "Zeit-Kapsel" ist 2002 vom hiesigen Lions-Club eingerichtet worden und enthält einen Behälter mit
den damals modernen Gegenständen wie CD, Rechner, Handy usw. und einen Situationsbericht aus diesem Jahr, als der Club sein 40-jähriges Bestehen feierte.

Erst am 2. Februar 2042 soll dieser Behälter
wieder geöffnet werden.
   
Der Rest der Innenstadt sind Restaurants und Cafés, Läden für Souvenirs und Textilien und eine Künstler-Galerie.
   
   
   
   
   
Manches hat einen morbiden Charme und wäre dringend renovierungsbedürftig.
   
   
San Bernardo - eine modern wirkende christliche Kirche -
wurde 1829 gebaut, 1989 aber komplett erneuert.
 
   
Davor eine merkwürdige Skulptur von
Frater van Tilburg einem niederländischen Männerorden.
Das Bonaire-Museum hatte heute geschlossen.
   
   
Das Gesundheitszentrum ist ein sehr schönes Gebäude, die Musikschule eher weniger...
   
   
unser Supermarkt überall gibts Papageien
   
   

  zurück     Anfang