Letzter Ausflug an die Südküste

   
Wir machen noch mal einen Ausflug an die Südküste, wo wir z.B. an den Salinen "Salt City" und
bei den "White Slave" zum Tauchen waren.
   
   
   
Eine lange Asphaltstraße führt an den Salinen entlang.
   
   
Hier wird im großen Stil Salz an- und abgebaut.
   
 
 Große LKW-Ladungen voller Salz
werden von hier verschifft.
Aber auch Flamingos fühlen sich hier wohl -
hier sogar mit Nachwuchs.
   
   
Nächster Halt sind die weißen Sklavenhäuser. Die Pyramiden - hier in weiß (es gibt noch eine rote, orange und eine blaue) waren früher die Markierungen für die anlaufenden Salzschiffe. Farbig wurden sie allerdings erst später bemalt.
   
   
Die Küste besteht hier komplett aus toten Korallen,
Schnecken- oder Muschelhäusern.
Wir erschrecken über die Vielzahl der Seeigel.
Vor ein paar Tagen waren wir hier zum Tauchen, haben die aber nicht gesehen. Oder waren sie da noch nicht da?
   
   
Wir halten am Schildkröten-Strand, der aber nur von Mai bis Januar
während der Eiablage der Schildkröten geschützt ist.
Jetzt tummeln sich hier die Kitesurfer in Scharen.
 
 
   
Wir fahren weiter in Richtung Süden und finden auch noch den roten und den orangen Obelisken.
   
   
Hier am südlichsten Punkt Bonaires stehen weitere ehemalige Sklaven-Häuser und ein alter Leuchtturm.
   
 
Es ist eine unwirtliche Gegend und da schon wieder Regen aufzieht, fahren wir zurück.
   
   

  zurück     Anfang