Am Toten Meer am 13. Oktober 2008

 

Nur 10 Minuten dauert die Fahrt vom Gate der Taufstelle in Bethanien bis zum Toten Meer
und wir finden auch das Dead Sea Spa Hotel sehr schnell.

 
   


Hannes' GPS-Gerät zeigte -408 m.ü.M.; an  ein seltsamer Anblick.
 

   

Die Ränder am südlichen Ufer des Gewässers haben deutliche Salzablagerungen mit unzähligen Salzkristallen.

   

 
Wir bekamen ein sehr schönes Zimmer im 3. Stock mit einem kleinem Balkon und Blick aufs Tote Meer.
Wir aber wollten endlich ins Wasser.

 


Über Treppen gelangten wir zum Meer.


...tauchen geht hier eh nicht...

 


Am Strand waren wenige Leute und einige gerade dabei, sich eine Schlammpackung beizubringen.
Das wollte ich nachher auch mal versuchen.
 


Als Erster steigt Hannes ins Wasser und danach ich,
 


um gleich das obligatorische Foto mit Zeitung bzw. Buch zu machen.

 

Es fühlt sich so lustig an, wie es aussieht und ist schwer zu beschreiben.

 

 

Ich probierte danach die Schlamm-Packung aus. Man verteilt den schwarzen Schlamm am ganzen Körper - auch im Gesicht und läßt es etwas antrocknen.

Die Hautdurchblutung wird angeregt, der Stoffwechsel
verbessert und wertvolle Öle pflegen die Haut.

Man ist danach quasi ein neuer Mensch .

 

 

 


Es sind viele Kur-Hotels an der Küste des Toten Meeres entstanden.
Sie versprechen Heilung bei Rheuma- und Hauterkrankungen.
 

Hannes geht noch mal "schwimmen" und
spielt "toter Mann im Toten Meer".

Das ist ganz leicht!


Nach jedem Bad muß man sich sofort duschen, denn die Haut fühlt sich ölig an und es bildet sich
schnell eine Salzschicht, die unangenehm juckt.
 

 

Wir erleben kurz vor 18 Uhr einen spektakulären Sonnenuntergang mit tollen Farbspielen.
Unser Reiseführer (Reise-Know-How) erklärt dieses Naturschauspiel mit dem hohen Bromin-Gehalt
und einem 10 % höheren Sauerstoffgehalt der Luft.

Es ist einmalig schön!

 

Im Hotel bekommen wir ein fantastisches Abendessen - sogar mit Bier und Wein - und haben
in dieser Nacht hervorragend geschlafen.

Am nächsten Morgen fahren wir weiter nach Süden - zunächst an der Küste des Toten Meeres entlang,
biegen dann aber links ab in Richtung Kerak und Kings Road.

   
 

zurück     Anfang     Wadi Bin Hammad