Dubai / Vereinigte Arabische Emirate

vom 23.04. bis 25.04.2007

 

 

 
Für diesen Stopover hatten wir 2 Tage Sightseeing eingeplant und begannen unsere Tour zu Fuß vom Midwest-Appartment-Hotel in Richtung Altstadt.

Es gibt sie tatsächlich noch  - die Altstadt in Dubai.

 

Die Souqs (arabische Märkte) wurden allerdings zum größten Teil modernisiert und mit schatten-spendenden Holzkonstruktionen überdacht.

Es gibt vor allem Textilien, Räucherwaren, Gewürze und ein Goldviertel.


Sehr interessant fanden wir auch den Fischmarkt auf der anderen Seite des Dubai-Creek.

 

 
Nachmittags unternahmen wir eine Fahrt auf diesem Fluß mit einem dieser lustigen Motorboote,
auf denen man seitlich auf einer langen Pritsche sitzt und bestaunten die modernen Hochhäuser,
die an uns vorüber zogen.

 
   
 

Am nächsten Tag fahren wir mit dem Big Bus an die Küste - dorthin wo die Super-Hotels stehen.

 
 

Man hat das Gefühl, die gesamte Stadt ist eine einzige Baustelle, denn z.Zt. wird eine U- bzw. Hochbahn gebaut, dessen erster Abschnitt 2009 fertig sein soll.
Außerdem werden aber auch viele Hochhäuser aus den 80er Jahren abgerissen und neu gebaut, weil sie einfach nicht mehr modern genug sind.
 

   

Wir finden das alles irgendwie irrsinnig oder sollte man besser größenwahnsinnig sagen?

Da sind z.Bsp. die Pläne der künstlichen Inselstädte im Meer oder das höchste Haus der Welt (Burj Dubai),
das über 900 m hoch werden soll, der Park Dubai-Land mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Welt (Eifelturm, Taj Mahal, Venedig, Chinesische Mauer u.a. - siehe www.falconcity.com),
die dort 1:1 nachgebaut werden sollen u.v.a.m.
 


oder die Skihalle mit richtigem Schnee, die schon fertig ist.
Letztere haben wir uns durch eine Fensterscheibe angeschaut.
Einfach unglaublich!
Für diese Halle wird doppelt soviel Wasser verbraucht, als für die gesamte Stadt.

 
Mittagspause haben wir im Souq Madinat Jumerah -
in der Nähe des 7-Sterne-Hotel Burj Al Arab - gemacht.
   

 

Als Nicht-Hotelgast hat man
hier allerdings keinen Zutritt.
 

 

Am Abend besuchten wir das Heritage Village - ein interessantes Freilichtmuseum -
 


 


am Dubai-Creek gelegen, wo wir sehr nett saßen und zum Abschied ein leckeres Abendessen genossen. Allerdings gibt es auch hier kein Bier - wie überall - (nicht mal in unserem Hotel). Armer Hannes!

 
 

zurück     Anfang     Muskat