Alice Springs, Übernahme Camper und erste Fahrt bis nach Hermannsburg

am 23.12.2005

 

 

 

 

 Wir flogen mit Quantas Airlines von Sydney nach Alice
 Springs, wo wir fast ausschließlich übers Outback
 flogen.

 

 

 In Alice Springs erwarteten uns über 40 Grad im
 Schatten und wir hatten das Gefühl, jemand bläst uns
 mit einem heißen Fön ins Gesicht.

 

 

 An der Apollo-Station wurden wir schon erwartet, denn
 unser Campmobil - unser "Haus" für die nächsten zwei
 Wochen - stand dort für uns bereit.


Für dieses Campmobil haben wir uns übrigens aufgrund einer sehr schönen und ausführlichen Beschreibung von "Ingrids Welt" im Internet entschieden: http://www.ingrids-welt.de/reise/aus/htm/otr4apoll.htm
 
 

   

Hannes bekam eine gründliche Einweisung und dann
wurde im nächsten Supermarkt kräftig eingekauft.

 

Nach ein paar Anfangsschwierigkeiten (wir bekamen die Handbremse nicht los) fuhr Hannes problemlos aus der Stadt. Wir waren unglaublich erleichtert, wie einfach alles war. Linksverkehr und Linksschaltung bewältigte er zwar sehr konzentriert aber mühelos.

Outback wir kommen!

    


Wir fuhren bis Hermannsburg (ca. 150 km) und stellten unseren Camper auf den einzigen Campingplatz weit und breit. Hier herrscht strengstes Alkoholverbot in der Öffentlichkeit. Wir waren die einzigen Gäste hier.

 

 
 

   Zur Feier des Tages gab es zum Abendbrot ein erstes Känguruh-Steak, was sehr lecker geschmeckt hat.


Dann ging die Sonne unter und die Hitze des Tages verschwand. Wir bewunderten den traumhaften Sternen-himmel und hätten gerne mehr über die einzelnen Sternenbilder gewußt.

 

  zurück     Anfang     nächste Etappe