La Gomera

vom 17. bis 24. Oktober 2009

 
Eines Tages - es war im Oktober 2008 - bekamen wir einen Anruf von unseren Berliner Freunden
Dirk und Karola mit der Frage, ob wir Lust hätten, mit ihnen nach La Gomera zu fahren.
Wir waren überrascht, denn die Kanarischen Inseln wollten wir eigentlich erst im Rentenalter besuchen.
Aber schließlich waren wir von der Idee begeistert und haben keine Stunde bereut.
Dirk buchte in einem Berliner Reisebüro bei TUI Pauschalreisen, denn Individualflüge waren bereits ausgebucht.

   Quelle: Wikipedia/Karte der kanarischen Inseln, von Hansen  
 
Wir beschäftigten uns mit Prospekten, Reiseführern
(besonders hilfreich war der Rother Wanderführer La Gomera)
und im Internet mit dieser Insel und die Begeisterung wuchs noch.

La Gomera ist die zweit-kleinste Insel der Kanaren und eine ausgesprochene Wanderinsel.

Wir hatten leider nur noch 5 Urlaubstage zur Verfügung und so planten wir,
mit Dirk und Karola die 1. Hälfte ihres zweiwöchigen Urlaubes gemeinsam zu verbringen,
in die wir reinpackten, was bloß ging:
 
Anreise ins Valle Gran Rey
Wanderung zum höchsten Berg La Gomeras, dem Garajonay
Besuch der Echsenfarm und Wanderung zum Wasserfall
Inselrundfahrt mit Besuch der Inselhauptstadt San Sebastian
Wanderung zum Töpferdorf nach El Cercado
Besuch der Laguna Grande
Wanderung zum Roque Cano und Besuch des Fruchtgartens im Valle Gran Rey
Spaziergang durch La Calera und Heimreise
 
Quelle: Foto Dirk Peter