Besuch der ehemaligen Hauptstadt La Laguna
am Freitag, 28.02.2014

   
Zirka 10 km entfernt liegt die ehemalige Inselhauptstadt, für die wir auch noch Zeit finden.
   
Wir stellen unser Auto im Zentrum auf einen Parkplatz
nahe des Plaza del Adelantado.
An der Kirche Convento Santa Catalina starten wir unseren Rundgang durch die Altstadt.
   
Die meisten Häuser hier stammen aus dem 17. Jahrhundert und sind wunderschön restauriert.
   
Casa de la Alhóndiga
(Haus des Kornspeichers)
Casa Alvarado Bracamonte
(ehemalige Residenz der Generäle, heute Tourist-Info)
   
Casa Mesa
(Haus von José Jacinto de Mesa y Castilla)
Casa Riquel
(Haus von Familie Antonio Riquel de Angulo)
 
Die typischen Holzbalkone wurden wunderschön restauriert.
 
Aber auch die Fassaden der anderen Häuser auf dieser Straße sind sehr gut erhalten.
   
So kann ein Stromhäuschen auch aussehen ... Die Kathedrale kommt in Sicht.
 
Wir besteigen den Kirchturm und genießen die Aussicht.
   
Für die Kathedrale war der Eintritt zum Turm schon inklusive, also schauen wir uns auch noch den Innenraum an.
   
Es ist kalt hier in 550 m Höhe und wir genehmigen uns in einer Bar einen Rotwein, der uns ein bißchen einheizt. Danach gehen wir auf der Calle San Augustin zurück, die auch noch sehr interessante Sehenswürdigkeiten bietet.
   
Convento de San Augustin
(ehemaliges Kloster von St. Augustin)
Hospital "Nuestra Senora de los Dolores"
 
Casa Salazar
Nach einem Brand steht zum Teil nur noch die Fassade.
Casa de los Jesuitas
(ehemalige Schule)
   
Palacio de Lercaro
(Museum für Geschichte und Anthropologie)
Convento des Las Claras
(Kloster Sant Johannes der Täufer)
   
Es ist fast 18 Uhr und wir beschließen, uns hier ein Abendbrot zu suchen.
Wir kehren im "Bodegón Viana" ein und bekommen ein wunderbares Essen mit Kartoffeln, Mojo, Salat und Blutwurst,
die zwar sehr typisch für die Kanaren ist, aber durch ihre Süße sehr gewöhnungsbedürftig schmeckt.
   

  zurück     Anfang    Wanderung Las Vegas