Gefüllte Rocoto

Rocoto Relleno

Land:Peru
Kategorie:Vorspeisen und Snacks
Portionen:10
Rezeptnr.:37402

  Zutaten:

AnzahlEinheitZutatZubereitungsart
10Chile rocoto
0.25TasseZuckerplus
0.25TLZucker
0.3TasseOlivenöl
6ELAji-Panca-Paste
500gRinderhackRindfleischtartar
2Lorbeerblatt
1kgZwiebel, rotgehackt
Salz
Pfeffer
2ELErdnüssegeröstet und gemahlen
0.5TLOregano, Gewürz
5Oliven, schwarzentkernt
2Ei(er)hart gekocht, geschält, gehackt
1ELPetersiliegehackt
2ELRosinen
3Ei(er)getrennt
340gKondensmilch (10 % Fett)

  Zubereitung:

1. Die Chilischoten in einen Topf geben und soviel Wasser auffüllen, dass sie bedeckt sind. Einen EL Zucker
zugeben. Bei starker Hitze zum Kochen bringen, dann den Herd ausschalten und die Schoten abgießen. Dann wieder mit
frischem Wasser und 1 EL Zucker auffüllen und nochmals blanchieren. Insgesmt dreimal machen.

2. In der Zwischenzeit das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Chilipaste, das Rinderhack und die Lorbeerblätter
zugeben. Ca. 15 Minuten pfannenrühren bis das Fleisch gar ist, dann die Zwiebel, einenn 1/4 TL Zucker, Salz und
Pfeffer zugeben, alles mischen und dann den Herd ausschalten. Die Erdnüsse, den Oregano, Oliven, die hart
gekochten Eier, die Petersilie und die Rosinen untermischen.

3. Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Rocotos mit der Fleischmischung füllen. Auf eine rechteckiges oder
quadratisches Backblech legen. In einer Schüssel ein Ei mit der Kondensmilch, Salz und Pfeffer aufschlagen und die
Mischung dann über die Schoten gießen.

4. In einem Mixer die restlichen Eier aufschlagen bis sie sehr dick sind und einen EL davon auf jede Rocoto geben.
Mit den reservierten Spitzen bedecken und dann 15 Minuten backen. Am besten sofort mit einem Kartoffel-Gratin
servieren.


  Bemerkungen:

Rocotos sind scharfe Chilischoten die aus Arequipa im Süden Perus stammen. Sie wachsen in den Anden und sind nicht
nur scharf, sondern haben auch eine süßes, einzigartiges Aroma. Als Faustregel gilt: je kleiner die Rocoto, desto
schärfer ist sie. Zur Vorbereitung schneiden man an der Spitze eine Scheibe ab, entfernt die Samen und die Rippen
und blanchiert sie drei Mal in kochendem Wasser mit 1 EL Zucker, wobei das Wasser jedes Mal gewechselt wird. Man
kann sie in Peru fertig oder auch gefrostet kaufen.


  Quelle:

Morena Cuadra, Morena Escardó - The Everything Peruvian Cookbook; Adams Media, Avon, Massachusetts, USA, 2013; ISBN

978-1-4405-5677-7